Service:


 

FAQ (Häufig gestellte Fragen)


 

Tipps ...


 

Ingenieurbüro für Bauwesen Sebastian Bartl http://www.ib-sb.de

Tipps rund um den Hausbau

Pfusch am Bau

Was ist wichtig beim Erwerb einer Immobilie? Bargeld? - Schon. Ein güstiger Kredit? - Ebenfalls. Handwerkliches Geschick? - Ja.

Aber eines ist besonders wichtig: Zeit! Nämlich die Zeit, die man für den Kauf aufwenden sollte.

Natürlich kann man einen Makler beauftragen. Aus dem meist sehr umfangreichen Angebot bleibt aber auch dann nur eine kleine Auswahl übrig, die der Makler und nicht man selbst getroffen hat. Nun gilt es, die Leistungsbeschreibungen richtig zu lesen und vor allem zu verstehen.

Quelle: Bauherren-Schutzbund
Schaden in EUR Häufigkeit
weniger als 5000 39 %
5000 bis 15000 27 %
15000 bis 25000 15 %
25000 bis 50000 9 %
50000 bis 100000 8 %
mehr als 100000 2 %

Durch spätere Vertragsänderungen, weil man etwas "nicht ganz verstanden" hat, entstehen Mehrkosten in durchschnittlicher Höhe von 5000 bis 7500 Euro.

Weniger als die Hälfte kosten unabhängige Sachverständige oider Berater. Wie aus nebenstehender Tabelle zu ersehen ist, entsteht durch jeden 5. Bauschaden ein Kostenaufwand von mehr als 25000 Euro.

Zwar hat der Käufer formal Recht, wenn er denkt, er habe nach dem Kauf noch eine fünfjährige Gewährleistung, doch wie heisst es so schön: Recht haben und Recht bekommen, sind zweierlei Dinge.

Denn wer kennt sich schon genau aus mit den Reglen der Beweissicherung? Besser ist es, gleich beim Entstehen eines Mangels zu reklamieren. Dann hat auch das ausführende Bauunternehmen weniger Probleme, den Mangel zu beheben.